Milcheiweissallergie

Auftreten



Bei der Milcheiweiss-Allergie handelt es sich – wie der Name schon vermuten lässt - um eine Allergie auf das Eiweiß in der Milch, von der überwiegend Säuglinge und Kleinkinder betroffen sind. Die allergische Reaktion wird dabei von einem Protein und/oder fünf unterschiedlichen Eiweiß-Arten (vermehrt Casein und ß-Lactoglobulin) ausgelöst. Jedoch reagieren nicht alle Kuhmilch-Allergiker auf alle dieser Komponenten, deshalb kann es sein, dass sie teilweise gekochte Milch oder Sauermilchprodukte ohne Probleme zu sich nehmen können. Die Milcheiweissallergie ist nicht zu verwechseln mit der Laktoseintoleranz! Bei der Milcheiweissallergie kann es sein, dass sie im Laufe der Zeit abklingt und eventuell sogar ganz wieder verschwindet.

Symptome

   · Diarrhö (Durchfall)
   · Erbrechen
   · Bauchschmerzen
   · Kolik
   · Asthma
   · Bronchitis
   · Blutarmut
   · Hyperaktivität
   · Schlaflosigkeit
   · Bettnässen

 







Baby